Auf Basis des Ergebnisses des städtebaulich-hochbaulichen Wettbewerbes aus dem Jahr 2019 wurden in einem umfangreichen Prozess die Planungen für den Kernbereich des Quartier Südliche Altstadt (ehemaliger Güterbahnhof und umliegende Bereiche) fortgeführt. Neben den weiteren hochbaulichen Planungsschritten für den Neubau der Stadtverwaltung wurde auch der städtebauliche Rahmenplan für den Quartiersbereich durch das Büro ‚Studio Schultz Granberg‘ in Zusammenarbeit mit der Stadt Lippstadt überarbeitet und konkretisiert. Der städtebauliche Rahmenplan zeigt dabei nicht nur die bauliche Zielperspektive für den Güterbahnhof auf, sondern betrachtet auch die umliegenden Bereiche, um insgesamt eine qualitätsvolle Quartiersentwicklung zu gewährleisten. In enger Abstimmung mit der fortschreitenden hochbaulichen Planung für das neue Stadthaus sowie weiteren Fachdisziplinen (insb. Verkehrsplanung u. Freiraumplanung) und unter Einbindung bzw. Information der Grundstückseigentümer im Plangebiet wurde der städtebauliche Rahmenplan wesentlich weiterentwickelt, sodass dieser nun eine umsetzbare und attraktive Planungsperspektive für das Gesamtquartier darstellt.

Im Juni 2020 wurde der städtebauliche Rahmenplan als sonstige städtebauliche Planung gem. § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB beschlossen und bildet somit die planerische Grundlage für die weitere Quartiersentwicklung.

Städtebaulicher Rahmenplan

Der städtebauliche Rahmenplan vom Juni 2020, © Studio Schultz Granberg